Follow:
ohne Kategorie

Veganuary | Schupfnudel-Gemüse-Pfanne

Ihr wisst ja bei mir muss es – gerade unter der Woche – schnell gehen. Jetzt sind viele Fertigprodukte nicht unbedingt gut für unseren Körper, den Geldbeutel oder die Umwelt und vegan ist es oft schon dreimal nicht. Schupfnudeln gelten zwar als Fertigprodukt, aber das ist genau so wenig ein Fertigprodukt wie Nudeln.

Wie gesagt für mich sind Schupfnudeln nicht unbedingt ein Fertigprodukt. Nudeln sind ja auch einfach nur Nudeln und kein Fertigprodukt. Mir ist die Tage erst wieder aufgefallen wie lange es her ist das ich mal Schupfnudeln gegessen habe. Dabei kann man sie für so viele Gerichte zur Hand nehmen – oder man isst sie so wie ich ab und an einfach nur kurz angebraten mit Ketchup dazu.

Zeit also etwas mit Schupfnudeln hier auf dem Blog vorzustellen. Geplant war eigentlich ein Gnocchi-Auflauf, der folgt dann in den kommenden Wochen.


Rezept

300gr Schupfnudeln
150gr Aubergine
200gr Zucchini
200gr Paprika
2 Frühlingszwiebeln
400ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Paprika, Chilli

Erstmal das ganze Gemüse putzen und kleinschneiden. Die Schupfnudeln schneide ich auch in kleinere Stücke, aber das ist eher ein optisches Thema bzw. Faulheit weil ich später beim Essen kein Messer mehr brauche. Einen Teil der Frühlingszwiebeln behalte ich an der Seite der Rest wird direkt zusammen mit dem Gemüse in der Pfanne angeschwitzt. Das Gemüse sollte noch nicht ganz gar sein, wenn ihr die Schupfnudeln hinzugebt. Zum Schluss die Brühe dazugeben. Tipp: Man kann die Brühe auch weglassen oder weniger nehmen, dann fehlt halt die Soße.


Irgendwie komme ich mir manchmal so doof vor, wenn ich so einfache Rezepte aufschreibe.

Share on
Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Metaltante

    Das schaut so lecker aus 😀 Muss ich auf jeden Fall ausprobieren

    Januar 23, 2020 at 20:55
  • Kommentar verfassen