Hexenküche

veganes Rosenkohl-Curry

Bei dem aktuellen Wetter weiß ich gar nicht, was ich kochen soll. Mal scheint die Sonne und man kann im Shirt raus, 5 Minuten später Schneesturm und die Wollsachen werden verzweifelt gesucht.
Zeit für Curry würde ich sagen.

Curry geht halt einfach immer.
Wenn es draußen warm ist mache ich die Soße nur etwas leichter, indem ich sie mit Brühe verdünne. Bei kaltem Wetter wird es kräftiger und auch einen Ticken schärfer.
Das heutige Curry mit Rosenkohl ist durch den Kohl doch eher was für kältere Temperaturen. Und ich weiß, viele hassen die kleinen, grünen Bällchen. In dieser Variante sind sie aber doch mal einen Versuch wert, denn sie sind so ganz anders als einfach nur gekocht.


Rezept

Was du dazu brauchst:
– 1kg Rosenkohl
– 1 Paprika
– 1 Möhre
– 2 Lauchzwiebeln
– 1 Knoblauchzehe
– 1 Pck. vegane Sahne
– 2TL Curry
– Salz, Pfeffer, Chili

I. Die Lauchzwiebeln anschwitzen. Das restliche Gemüse putzen und schneiden.

II. Das restliche Gemüse dazugeben und anschwitzen.

III. Mit der Sahne ablöschen und würzen.

IV. Mit Reis oder Nudeln, ich würde aber Reis empfehlen, servieren.


Was kocht ihr denn so bei unbeständigem Wetter?

Kommentar verfassen