Hexenküche

veganer Kürbiskuchen mit weihnachtlicher Note

Das letzte Kürbisrezept für dieses Jahr. *schnief* Letzte Woche habe ich leider keinen Kürbis bekommen, deswegen gibt es erst diese Woche meinen veganen, leicht weihnachtlichen Kürbiskuchen.

Ich finde es zwar schade, dass die Kürbissaison aufhört aber ich freue mich auch das jetzt dann die Weihnachts- und Kohlsaison beginnt.
Aber bevor wir uns ganz in Zimt und „last christmas“ begeben, habe ich heute ein leicht weihnachtliches Rezept mit Kürbis für dich.


Was du brauchst:

– 500gr. Kürbis, bei mir Hokkaido
– 300gr. Mehl
– 100gr. Zucker
– 2TL Backpulver
– 2TL Zimt
– 80ml Milch, bei mir Hafermilch
– 150ml Öl
– 2EL Wasser

I. Den Kürbis waschen, wenn es kein Hokkaido ist schälen statt waschen, und in grobe Stücke schneiden.

II. Entweder gibst du den Kürbis jetzt in einen Topf – mit etwas Wasser – oder in den Backofen – – um ihn weich zu bekommen.

III. Den weichen Kürbis in einen Mixer geben, bis sich ein Püree ergibt.

IV. Das Püree und die restlichen Zutaten miteinander mischen.

V. Bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 40 Minuten backen.


Meine ganze Wohnung duftet jetzt nach Zimt und ganz zart nach Kürbis und was soll ich sagen? ICH LIEBE ES!
Ich wünsche dir beim Nachbacken ganz viel Spaß und möge dich dieser Kuchen glücklich machen, wie er mich glücklich gemacht hat.

Kommentar verfassen