Hexenküche

veganer Gnocchi-Auflauf

Werbung | selbstgekauft

Es wird kalt und das heißt bei mir gibt es Auflauf.

Nicht nur perfekt, um den Kühlschrank aufzuräumen. Aufläufe sind LIEBE.
Bei mir gibt es, vor allem wenn es draußen kühler ist, ganz viele Aufläufe. Mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln? Mit Sahne-Soße, Brühe oder dem reinen Gemüsesaft? Mit Gemüse oder ohne?
Vollkommen egal, erlaubt ist was schmeckt.

In meiner heutigen Variante, wollte ich UNBEDINGT den veganen Speck von vivera ausprobieren. Die Meinungen im Internet waren durchweg positiv. Meine vegane Sahne-Speck-Soße geht so.


Rezept

Was ihr braucht:
– Gnocchi
– veganen Speck
– 1 Zwiebel
– 1 Packung vegane Sahne
– 1-2 Knoblauchzehen
– veganen Käse
– Salz, Pfeffer, Chilipulver
– 2EL Margarine

I. Zwiebeln schälen und ganz fein hacken. [Ich nehme dazu immer so einen Häcksler.]

II. Die Zwiebeln mit der Margarine in eine Pfanne geben. Anbraten. Den Speck dazu geben und kross anbraten.

III. Mit Sahne ablöschen und abschmecken.

IV. Ich habe frische Gnocchis genommen, die können direkt in die Auflaufform. Ansonsten bitte vorher kochen. Die Sahnemischung kommt dann darüber.

V. Mit Käse bestreuen und bei 200°C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten in den Ofen.


Okay, ich habe jetzt wieder gemerkt: Speck ist nicht meins. Egal ob vegan oder nicht. Und das sagt jemand, der fast immer nach Salz fragt beim Essen.
Ansonsten super lecker. Ich denke ich werde das Rezept nochmal mit kleinen Tomaten darin ausprobieren. Das Gemüse bietet sicher einen super Kontrast.

Unterschrift

Kommentar verfassen