Hexenküche

veganer Brokkoli-Blumenkohl-Kartoffel-Auflauf

Meine aktuelle Lust zu kochen beschränkt sich auf ein Minimum. Es ist einfach zu dunkel um motiviert zu sein, zudem erwische ich beim Einkaufen gerade immer nur noch die letzten Gemüsereste.
Aber auch aus Resten kann man etwas leckeres zaubern, zum Beispiel diesen feinen Auflauf.

Nachdem mir die letzten Male immer die Auflaufform übergekocht ist, dachte ich nehme ich weniger Flüssigkeit. Ergebnis, es ist etwas fest geworden. Das Rezept habe ich schon entsprechend angepasst.
 

Rezept

Was du brauchst:
– 1 Blumenkohl
– 1 Brokkoli
– 3-4 (gekochte) Kartoffeln
– Frühlingszwiebeln
– 2Pck. Sojasahne
– 200ml Brühe
– 1Pck. Veta
– 1TL geräucherte Paprika
– 1TL Salz
– ein wenig Pfeffer
– 1 Knoblauchzehe
– 1/2TL Chili

I. Kartoffeln schälen, da ich Pellkartoffeln genommen habe muss ich meine nicht noch zusätzlich kochen, und in Scheiben schneiden.

II. Brokkoli und Blumenkohl waschen und kleinschneiden.

III. Alles in eine Auflaufform geben. Die Kartoffeln reihe ich immer auf und verteile darüber das restliche Gemüse.

IV. Die Sahne mit der Brühe den Gewürzen und dem Knoblauch mischen. Die Mischung ebenfalls in die Auflaufform geben.

V. Den Veta würfeln und auf dem Auflauf verteilen.

VI. 30-45 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen geben.

Der Veta schmilzt nicht so sehr. Für mich sollte er auch eher nochmal einen anderen Geschmack mit rein bringen. Wenn du eine knusprige Käseschicht haben willst kannst du den Veta mit anderem Käse kombinieren oder eben den Veta weglassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Kommentar verfassen