Follow:
mein Pokémon-Team

Schneckis | Achatina Fulica

Eure Fragen – meine Antworten und noch ein bisschen allgemeines Geschreibe.

Ich fand Achatschnecken – oder ganz allgemein Schnecken – schon immer spannend. Somit stand auch fest das irgendwann welche bei mir einziehen würden. Als ich also wie so oft im Internet unterwegs war entdeckte ich eine Anzeige in der jemand Achatschneckenbabys abgeben wollte. Hier sollte ich vielleicht noch erwähnen das Achatschnecken zwischen 100 und 500 Eier legen können – deswegen werden sie oft als Plage angesehen und mit verschiedenen Giften massiv bekämpft.
So kam es das diese 3 kleinen Wesen bei mir einziehen durften. [Keine Sorge ich werde es wie viele Schneckenhalter halten und die Eier vor dem Schlupf vernichten.]

Kommen wir nun zu euren Fragen.


Wie groß können deine Schnecken werden?

Wenn alles gut geht werden die Kleinen mit der Zeit eine Gehäuselänge von gut 20cm und eine Körperlänge von 30cm erreichen. Damit sind sie übrigens die größten Landschnecken.

Wie alt werden diese Schnecken?

Achatina Fulica werden ca. 5-6 Jahre alt.

Muss man etwas bei der Haltung beachten?

Schnecken brauchen auf jeden Fall immer Sepiaschalen in ihrem Becken. Sepia dient den Schnecken als Kalkquelle. Ansonsten fressen sie einfach alles. Wobei Gurke bei meinen das non plus ultra ist. [Alles Andere wurde bisher verschmäht bzw. nicht angerührt.]
Ansonsten muss man nicht sonderlich viel beachten. Es empfiehlt sich den Boden aufzukalken – zum Beispiel mit Rasenkalk. Und er schreckt euch nicht aber Schnecken sind nachtaktiv. Tagsüber graben sie sich gerne in die Erde ein und kriechen erst nachts wieder hervor.


Das waren jetzt eigentlich die meistgestellten Fragen. Sollte euch noch eine Frage unter den Nägeln brennen dann ab in die Kommentare damit. Für mich geht es jetzt zum Nagerstammtisch.

Share on
Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply