Follow:
Mein Leben & Ich

Schmuckaufbewahrung mal anders

Die Meisten von uns werden aktuell – zwangsweise und/oder freiwillig – zuhause sein. Damit einem die Decke nicht komplett auf den Kopf fällt, dachte ich gibt es hier heute mal ein kleines DIY.


Was brauchen wir alles?

Bilderrahmen (Größe ist relativ egal, was euch gefällt)
Geschenkpapier
Bänder oder Schnüre
Tacker, Schere, Tesafilm

Schritt 1

Baut den Rahmen auseinander. Die Frontscheibe brauchen wir nicht mehr zwingend.

Nehmt danach das Geschenkpapier. Schneidet es auf die passende Größe zu – einmal in der Galeria swipen – und klebt es auf die Rückwand des Rahmens.
Wenn ihr das Ganze später hinhängen möchtet, achtet darauf dass die Haken frei bleiben.

Am Ende sollte die Rückwand dann so aussehen.

Schritt 2

Jetzt kommen die Bänder ins Spiel. Mein Plan war erst eine Kordel zu nehmen, diese ließ sich allerdings sehr schlecht tackern. Deswegen bin ich auf dieses Band umgestiegen.
Das Band wird mit dem Tacker, von hinten, an dem Rahmen festgetackert. [Ich ziehe immer leicht an den Bändern, um zu sehen ob sie wirklich fest sind.]

Schritt 3

Im letzten Schritt wird die Rückwand wieder in den Rahmen eingesetzt. Ich habe die Glasscheibe weggelassen, theoretisch könnt ihr diese noch vor der Rückwand einsetzten. Vorteil ist ganz klar, dass ihr die Rückwand schützt. Ich habe mit der Scheibe, aber noch etwas anderes vor.

Endergebnis

Ich hoffe euch hat dieses kleine DIY gefallen. Wenn ja, lasst mir gerne einen Kommentar da.

Share on
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Metaltante

    Mit Bilderrahmen kann man auch super eine Aufbewahrung für Ohrstecker basteln 🙂

    27. März 2020 at 7:16 pm
    • Reply Gwilwileth

      Das wird denke ich das nächste Projekt, wobei im nächsten VLOG erstmal eine Aufbewahrung für Hoops kommt. ♥

      29. März 2020 at 3:37 pm

    Leave a Reply