Follow:
Magie & Ich

Die Festung (Finsterzeit 2)

PR-Sample

Der Plan aus Band 1 klang zuversichtlich, aber wie gestaltete sich ihre Ankunft in der Festung wirklich?

Für dieses Buch wurde kein Titel eingetragen
Lara, Thomas und ihre Freunde machen sich auf den Weg zur Festung. Herausgerissen aus der Sicherheit des Dorfes, sind sie den Gefahren der neuen Zeit schutzlos ausgeliefert. Und auch als sie die Festung erreichen, sind sie noch lange nicht in Sicherheit. Denn fast alles ist dort anders, als erwartet. Friedrich herrscht mit harter und grausamer Hand. Das Leben in der Festung wird von Tag zu Tag schwieriger, Friedrichs Verhalten immer gewaltsamer. Lara und Thomas stehen…

Hier nochmal für alle unsere Story in Kurzfassung: Lara und ich sind sofort nach dem Zusammenbruch aufgebrochen. Wir trafen hier auf diese Gruppe von Menschen, die uns gefangen nahmen, nachdem sie erfahren hatten, dass Lara Assistenzärztin ist. Mich steckten sie in ein Gefängnis und zwangen mich zu harter Arbeit, und zwar unter Androhung, Lara zu töten, sollte ich mich weigern. Dort traf ich auf Viktor, dem ein ähnliches Schicksal zuteil geworden war. Er wurde hier festgehalten, weil man hoffte, ihn als ehemaligen hochrangigen Offizier eines Tages als Druckmittel einsetzen zu können. Er begleitet uns, weil sein Wissen über Kriegsstrategie und Führungsfunktionen wichtig für die Festung ist. Unsere Schutzwächter hier sind ehemalige Soldaten in seinem Dienst und für ihn unverzichtbar. Als ihr das Dorf angegriffen habt, seid ihr in einen Hinterhalt gelockt und gefangen genommen worden. Alle anderen sind, soweit wir wissen, tot, oder vielleicht noch in Gefangenschaft. Uns ist die Flucht gelungen, und wir sind glücklich und dankbar, dass wir zur Festung zurückkommen können, um Friedrich mit Informationen über diesen Feind hier […] zu versorgen. […]


Inhalt

Der Weg zur Festung ist beschwerlich. Zuerst scheint Thomas geistige Gesundheit zu schwanken.

Alle hatten Thomas`besorgniserregende und eiskalte Emotionslosigkeit beobachtet. Für Viktor ging es hier eindeutig um einen Schutzmechanismus, den Thomas dringend brauchte, um seine Seele vor den Taten zu schützen.

Als Leser wissen wir immer noch nichts über das, was in Thomas vorgeht. Die Einblicke die wir von seinem Vater erhalten haben – bzgl. der Ausbildung zu die sein Großvater ihn getrieben hat – geben ein wenig Aufschluss. Allerdings weiß davon aus der Gruppe niemand etwas.

Bei einem Überfall, kurz vor Erreichen der Festung, ergibt sich wieder ein neues Bild von Thomas.Und zwar, als er mit einer kalten Brutalität und ohne Skrupel die Kehle einer der Räuber durchschneidet.

Die Skrupellosigkeit seiner Tat ließ bei seinen Weggefährten eine unverkennbare Angst vor seinen Fähigkeiten und ein Stück weit auch vor seiner Person zurück.

In der Festung fallen allen zuerst der Gehorsam und die Angst der dortigen Bediensteten auf. Im Gegensatz dazu, sind die Soldaten der Festung fast schon überheblich arrogant.
Kein Zweifel, Friedrich regiert noch strenger als bisher angenommen. Vor allem Viktor, der seine Dorfgemeinschaft als gütiger und gerechter Mann anführte, beschreibt seinen Ekel.

Alles hier war auf widerliche Weise so falsch, dass es ihm [Viktor] Übelkeit bereitete, und doch mussten sie sich erst einmal einen Überblick verschaffen, bevor sie eingriffen.


Fazit

Ich will wissen wie es weitergeht. Es ist unheimlich spannend. Die Wendungen sind oft im Ansatz klar, und dann kommt es doch ganz anders.

Wenn ihr wissen möchtet, wie das Abenteuer in der Festung weitergeht, kauft euch das Buch. Es ist eine Lesereise wert.

Share on
Previous Post Next Post

No Comments

Kommentar verfassen