Hexenküche

Ofenbrötchen

Die Feiertage sind endgültig vorbei und es wird, zumindest bei mir, dringend Zeit den Kühlschrank auszumisten. Vor allem vom Raclette an Silvester ist noch einiges übrig gewesen.
Für den Käse habe ich heute eine schnelle Rezeptidee für dich – Ofenbrötchen.

Der Käse war dieses Jahr nicht vegan, sprich meine Variante war dieses Mal nur vegetarisch. Allerdings bist du in der Gestaltung ja komplett frei. Deswegen gibt das unten stehenden Rezept nur eine Übersicht der Dinge, die ich dieses Mal verwendet habe.


Rezept

Was du brauchst:
– Aufbackbrötchen
– 1 Paprika rot
– 1 Frühlingszwiebel
– 1/2 Zucchini
– 4 Minitomaten
– veganes Huhn
– (Raclette)Käse

I. Das Gemüse waschen und schneiden. In der Zwischenzeit den Ofen, wie auf der Brötchenverpackung beschrieben vorheizen.

II. Die Brötchen aufschneiden und auf ein Backblech legen.

III. Gemüse und „Fleisch“ auf den Brötchen verteilen und zum Abschluss den Käse drüber geben.

IV. Wie in der Anleitung beschrieben die Brötchen backen.


Bei mir gibt es zu den Ofenbrötchen immer einen Dip, meistens Guacamole oder etwas auf Mayo-Basis, und einen Salat dazu. Das ganze Gericht hat etwa eine halbe Stunde, inklusive die Zeit im Ofen, gebraucht. Perfekt für einen entspannten Sonntag bei dem es schnell gehen soll.
Die Reste kann man auch kalt gut essen, also auch eine gute Idee für den nächsten Tag im Büro statt dem normalen Brot.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Kommentar verfassen