Follow:
Magie & Ich

Mabon

Die Natur schenkt, der Mensch bedankt sich dafür.

unbekannt

Mabon feiert den Abschluss der Ernte, die Lughnasadh eingeläutet hat. Wir nehmen feierlich Abschied vom Sommer und läuten den Herbst ein. Es ist das zweite Erntefest.

Die Menschen ließen auf den Feldern Früchte und Ähren für die Tiere zurück. Wir haben im Sommer von der Natur genommen und jetzt, im Herbst, geben wir ihr aus Dankbarkeit einen Teil zurück.


Bedeutung im Jahreskreis

Im Jahreskreis steht Mabon, Ostara gegenüber.

Mabon fällt immer auf den Tag der Herbst-Tag-und-Nachtgleiche. Danach sind die Nächte wieder länger als die Tage.


RITUALE

Räucherung

Jedes Fest hat seine eigenen Räucherwerke.
Zu Mabon empfiehlt sich:
Myrrhe
Sandelholz
Kiefernharz
Rosmarin
Salbei
Wacholder

Tipp: Wacholder findet man aktuell überall im Wald. Rosmarin und Salbei lassen sich super in der Küche/ auf dem Balkon / im Garten anpflanzen.

Vorbereitungen für das kommende Jahr

Wir reflektieren das vergangene Jahr.
Positive Momente halten wir fest und schöpfen aus ihnen Kraft für das kommende Jahr und den bevorstehenden Winter.
Alles Negative lassen wir hinter uns.

Lege Samen für das kommende Jahr zur Seite.

Schaffe Raum sowohl innerlich als auch um dich herum.

Stelle dir selbst die Fragen:
Was möchte ich für das kommende Jahr behalten.
Was wollen ich hinter mir lassen?

Essen und Trinken

Traditionell werden viele Gerichte mit Äpfeln zubereitet. Aber auch Kürbisse sollten nicht fehlen. Letzten Freitag habe ich hier ein Rezept für Apfel-Kürbis-Blondies veröffentlicht. (Mehr Herbst geht gar nicht.)
Alternativ findet ihr hier ein Grundrezept für ein Brot. Verfeinert dieses mit Kürbiskernen und ihr habt ein ebenso tolles Gericht.

Lade zum gemeinsamen Essen gerne Freunde ein. Decke den Tisch reichlich und genieß die gemeinsame Zeit.

DIY-Kranz

Kränze dürfen auch bei diesem Fest nicht fehlen. Blumenkränze in/mit ,orange und rot, spiegeln den Herbst wieder. Für alle die keine Blumen tragen wollen, habe ich hier (ab morgen) noch eine Anleitung für einen selbstgemachten Holzring mit Lavendel und trockenen Ähren.


Ich wünsche euch eine wundervolles Mabon.

Share on
Previous Post Next Post

No Comments

Kommentar verfassen