Bastelzauber

Himmeli basteln

Traditionell werden Himmelis eigentlich zur Weihnachtszeit gebastelt. Bei dem aktuellen Wetter kann man aber auch schon fast wieder an Weihnachten denken, einen großen Unterschied sehe ich nicht. Zudem ist es bei dem ganzen Regen doch eine schöne Beschäftigung.

Himmeli ist schwedisch und bedeutet „Himmel“. Der Ursprung dieser Bastelei findet sich auch eher im Norden – Schweden, Norwegen, Finnland.
Gleich vorweg, meine Anleitung unten ist gut, aber recht lang. Am besten lasst ihr nebenbei das Video laufen.

https://youtu.be/VVggfoFSG_4

Anleitung

Was du dazu brauchst:
– Strohhalme aus Papier
– Basteldraht
– Schere
– Farbe & Pinsel

I. Die Strohhalme auf drei geeignete Längen zuschneiden. Die Längsten sind bei mir 20cm lang, die mittleren 10cm und die kurzen 7cm.

II. Nacheinander werden jetzt ein langes, ein mittleres und wieder ein langes Teil auf den Draht aufgefädelt. Auf einer Seite sollte dabei ein kurzes Stück Draht heraushängen und auf der anderen Seite ein langes Stück Draht.

III. Mit den Strohhalmen wird jetzt ein Dreieck geformt und der Draht oben verdrillt.

IV. Das kurze Stück Draht wird in den Strohhalmen versteckt. Das lange Stück wird durch einen der langen Halme zurück gefädelt.

V. Als Nächstes einen mittleren und einen langen Strohhalm auffädeln. Oben an der Spitze verdrillen und wieder durch den neuen langen Strohhalm zurückfädeln. Diese Schritte werden so lange wiederholt bis keine langen Strohhalme mehr übrig sind.

VI. Am Ende den letzten mittleren Trinkhalm auffädeln und an der Ecke verdrillen.

FERTIG, zumindest der obere Teil.

VII. Jetzt werden zwei kurze Strohhalme aufgefädelt.

VIII. Das daraus entstehende Dreieck an der Ecke der oberen Dreiecke verdrillen.

IX. Schritt VIII. so oft wiederholen bis ihr im unteren Teil lauter kleine Dreiecke habt.

X. Den Draht nun durch einen kurzen Strohhalm zur Spitze des kleinen Dreiecks führen. Einen weiteren kurzen Trinkhalm auffädeln und als Zwischenstück befestigen. Für jedes der neuen kleinen Dreiecke wiederholen.

XI. Den Draht passend abschneiden und in einem der Strohhalme verstecken.

XII. Anmalen und aufhängen.


Verlinkt mich gerne bei euren Kreationen und ganz viel Spaß beim Basteln.

Kommentar verfassen