Hexenküche

Halloween-Büfett

Statt einem Rezept habe ich heute ganz viele, schnelle Rezepte für ein fantastisches Halloween-Büffet. Und wie immer frage ich mich: wer soll das alles essen?

Ich bin ein großer Fan von Büfetts. Wirklich jeder findet etwas und auch wenn Halloween dieses Jahr eher kleiner gefeiert wird, wollte ich doch ein bisschen was zaubern.


Hexenfinger

Was du dazu brauchst:
– 1Pck. Pizzateig
– Kürbiskerne
– 1EL Wasser
– 200ml passierte Tomaten
– Basilikum
– Kräuter der Provence
– Salz, Pfeffer

I. Den Pizzateig in Streifen schneiden.

II. Den Teig zu „Würsten“ formen. Diese sollten am Ende ungefähr eine Form wie Finger haben.

III. Den Kürbiskern als Nagel in die „Wurst“ drücken. Etwas Wasser auf die fertigen Finger pinseln.

IV. In den Ofen, für 15 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze.

V. Aus den Tomaten und den Kräutern in der Zwischenzeit eine Soße zusammenrühren, einmal aufkochen lassen und dann später kalt servieren.

Itzi-Bitzi-Spinni

Was du dazu brauchst:
– 20 Salzstangen
– 100gr. Schokolade

I. Die Schokolade schmelzen.

II. Die Salzstangen in Form eines Spinnennetzes auf Backpapier auslegen.

III. Mit der geschmolzenen Schokolade werden die Salzstangen zusammengeklebt.

IV. Aushärten lassen und fertig.

Schleimige Schnecken

Was du dazu brauchst:
– Zimtschneckenteig von Knack&Back
– Salzstangen
– geschmolzene Schokolade
– 3EL Puderzucker
– 1EL Wasser

I. Die Zimtschnecken nach Anleitung zubereiten.

II. Aus den Salzstangen und der Schokolade, Stielaugen basteln. Dafür die Salzstangen in der Mitte durchbrechen und etwas Schokolade auf die Bruchstelle geben.

III. Aus dem Puderzucker und dem Wasser einen Gus zaubern und auf den Schnecken verteilen. Stielaugen dazu und fertig sind die Schnecken.

Frankensteins Brautstrauß

Was du dazu brauchst:
– 1Pck. Pizzateig
– 6 Scheiben Käse
– 6 Scheiben Salami
– 7 Minitomaten (Tomatenscheiben)

I. Den Pizzateig in breite Streifen schneiden. Die Minitomaten werden in kleine Scheiben geschnitten, genau so muss der Käse und die Salami zugeschnitten werden.

II. Den Teig belegen. Erst Tomate, dann Wurst und Käse. Danach den unteren Teil des Teiges einklappen und aufrollen.

III. In den Ofen, für 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze.

Schrumpfköpfe

Was du dazu brauchst:
– 500gr. Reis
– 300gr. Hack
– Käse
– 4 Paprikas im Ganzen
– 4 große Tomaten
– 1 rote Paprika
– 1 gelbe Paprika
– 1Pck. passierte Tomaten
– 2 Knoblauchzehen
– Salz, Pfeffer, Paprikapulver

I. Den Reis kochen. In der Zwischenzeit die Paprikas und Tomaten aufschneiden und aushöhlen.

II. Das Hack und den Reis mischen. Den Knoblauch dazugeben und mit den passierten Tomaten ablöschen.

III. Abschmecken.

IV. Die Tomaten und Paprikas mit der Reis-Hack-Mischung füllen. Mit Käse bestreuen und in eine Auflaufform geben.

V. Bei 200°C Ober-/Unterhitze, ca. 30 Minuten garen.

Mumien

Was du dazu brauchst:
– 1Pck. Würstchen (ich hab die vegetarischen von Rügenwalder Mühle dafür genommen)
– 1Pck. Pizzateig
– 1EL Wasser

I. Den Pizzateig in dünne Streifen schneiden. Je nach dicke des Teiges vorab nochmal mit dem Nudelholz ausrollen.

II. Jetzt wird aus den Würstchen eine Mumie. Nehmt die Würstchen aus der Verpackung und umwickelt sie mit den Teigstreifen. Lass dabei unbedingt ein paar Lücken, Mumien sind auch nicht perfekt eingepackt.

III. Die Mumien mit etwas Wasser bepinseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

IV. In den Ofen, für 15 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze.

Ich serviere die Mumien meist ohne Sauce, wer mag kann aber die Sauce der Hexenfinger auch hier verwenden. Die Menge der Sauce reicht locker auch für beides. Oder man nimmt Ketchup.


Kommentar verfassen