Follow:
Hexenküche

Ei, Ei, Ei was seh ich da…

nein, kein verliebtes Ehepaar.
Aber heute gibt es hier zwei meiner liebsten Bagel-Ei-Kombinationen.

Zum Downloaden gibt es heute nichts, denn was soll ich euch bei Ei und Bagel groß erklären?
Genau, weiß ich auch nicht.
Also gibt es heute schöne Bilder und ein wenig Text.

Eier, ein Thema bei dem ich eine sehr eigene Ansicht habe.
Vorab, ich esse wirklich sehr selten Eier. Aber, für mich sind Eier eine Art Tauschgeschäft. Hühner legen Eier, ob befruchtet oder unbefruchtet ist erstmal irrelevant. Denn, das Huhn entscheidet, ob es dieses bebrütet oder nicht. [Ich gehe hierbei von einer artgerechten Freilandhaltung aus.] Wenn das Huhn nicht weiter brütet, kommt irgendwann folgender Moment. Das Huhn pickt das Ei auf, um sich die Nährstoffe zurück zu holen.
Wenn, ich jetzt das Ei herausnehme und dem Huhn dafür gutes Futter anbiete, welches eben diese Nährstoffe erhält, ist es doch eine Art von Geschäft, oder?


„Rezept“

– Bagel
– Eier
– Frischkäse
– Eisbergsalat
– Paprika
– Lauchzwiebeln
– Salz, Paprikapulver

Variante 1 – Gebratener Bagel mit Ei

Fertige Bagel, kann man entweder im Ofen aufbacken/aufwärmen oder aber auf dem Toaster oder in der Pfanne rösten.
Bei der ersten Variante, habe ich das Ei in die Pfanne gehauen und danach den Bagel oben drauf gelegt.
Dazu gab es 3 verschiedene Dips von Noa, in den Varianten Kräuter, Curry und Avocado. Noch ein bisschen frischer Salat, fertig.

Variante 2 – Wolken-Eier

Der Bagel bekommt das klassischste aller Bagel-Gewänder. Mit Frischkäse bestrichen, Frühlingszwiebeln darüber und fertig.
Für die Wolken-Eier habe ich eine Form benutzt. Ich wollte die schon so lange einmal ausprobieren, und es ging erstaunlich gut damit.
Dazu gab es bei mir einen einfachen grünen Salat mit etwas Paprika.


Ich hoffe, dieser etwas andere Beitrag hat euch gefallen. Nächste Woche gibt es wieder ein richtiges Rezept. Allerdings weiß ich noch nicht genau was. Wenn es weiter so heiß bleibt, auf jeden Fall etwas schnelles, leichtes. Denn mal ehrlich, wer steht bei diesem Wetter schon gerne lange vor dem Herd?

Share on
Previous Post Next Post

No Comments

Kommentar verfassen